30 Januar 2010


Seit dem 10. November 2009 durften Fans auf der ganzen Welt ihre Favoriten für die Anfangsformation des jährlichen Showevents nominieren. Die Starter des 59. All-Star Spiels der National Basketball Association stehen nun fest, und eines wird schon auf den ersten Blick deutlich: die Fans scheinen eindeutig im Jahr 2004-05 hängen geblieben zu sein. Spieler wie Iverson, Garnett, Duncan oder Amare Stoudemire haben ihren Zenit allesamt schon lange überschritten und wurden mittlerweile von einer neuen Generation abgelöst, die weitaus spektakulärer, effizienter und erfolgreicher zu Werke geht. Das scheint der Durchschnittsfan, der immer noch einen viel zu großen Einfluss auf den Selektionsprozess ausüben darf, aber nicht mitbekommen zu haben. Sogar Tracy McGrady, der es in dieser Saison auf magere 49 Minuten Einsatzzeit brachte, war groteskerweise drauf und dran, in die Startformation gewählt zu werden. Erst eine extra aufgezogene Werbekampagne ermöglichte es Steve Nash, auf der Zielgeraden an McGrady vorbei zu ziehen und sich den zweiten Guard-Spot im Westen neben Kobe Bryant zu sichern.
Die meisten Stimmen erhielt Lebron James mit etwas mehr als 2.4 Millionen Votes.
Das Event steigt vom 11. bis zum 14. Februar im neu erbauten Dallas Cowboys Stadium in Arlington, TX. Zum Spiel selbst werden über 80,000 Zuschauer erwartet - ein neuer Rekord im Basketball.

EAST ALL-STARS

PG Allen Iverson
SG Dwyane Wade
SF Lebron James
PF Kevin Garnett
C Dwight Howard


WEST ALL-STARS

PG Steve Nash
SG Kobe Bryant
SF Carmelo Anthony
PF Amare Stoudemire
C Tim Duncan