30 März 2010


In den NBA-Playoffs kommt's vor allem anderen auf die Matchups an. Bestimmte Mannschaften scheinen manchen Teams sehr zu liegen, mit anderen wiederum kommen sie gar nicht zurecht - da spielt auch die kumulative Bilanz oder die Platzierung in der Conference keine Rolle. Da nur noch knapp zwei Wochen in der regulären Saison zu absolvieren sind, und gerade in den letzten Tagen vor den Playoffs eventuelle Tiebreaker und Saisonbilanzen gegen direkte Konkurrenten ausschlaggebend werden, hier die sogenannte Playoff-Matrix, also die jeweilige Heads-Up Bilanz aller (potentiellen) Teams gegeneinander.

Wie man sieht, könnten etwa die Cavaliers massive Probleme gegen Charlotte bekommen. Boston hat keine Antwort für die Hawks, die ihrerseits mit Miami große Schwierigkeiten haben. Utah hofft im Westen, nicht auf Oklahoma City zu treffen, während die Blazers mit den Dallas Mavericks bisher Katz und Maus spielten. (Stand: 30.3.2010)



EASTERN CONFERENCE
















WESTERN CONFERENCE