05 März 2010












Richtig gutes Spiel in Phoenix ging soeben mit einem Sieg der Utah Jazz zu Ende, die nach drei schlechten Vierteln ein paar extra Schippchen drauf legten und in der Schlußphase den wichtigen Auswärtssieg klar machten.

Platz vier in der Western Conference stand auf dem Spiel, und die Jazz können diesen dank 41 Punkten im letzten Viertel verteidigen. Phoenix führte eigentlich das ganze Spiel lang, über weite Strecken sogar zweistellig. Ende des dritten Quarters stand es noch 86-75 für die Heimmannschaft. Utah's All-Star Point Guard Deron Williams brachte aber seine Farben mit 10 Punkten in Folge zurück, die Suns bekamen in der Endphase erhebliche Probleme in der Defensive. Okur streute ein paar Dreier ein, CJ Miles scorte insgesamt 11 Zähler im Vierten.

Die Jazz bleiben weiterhin eines der heissesten Teams der Liga (21 der letzten 26 Spiele gewonnen) und trotz jüngster Niederlagen gegen die Clippers und die Kings oben mit dabei. Auf die Nuggets ist es nur noch ein Spiel Rückstand, von den Mavs und Platz zwei im Westen trennt das Team von Coaching-Legende Jerry Sloan nur noch magere 1.5 Siege.