11 Mai 2010


- Utah wurde in einer 7-Spiele Playoff-Serie noch nie gesweept. Letzte Chance heute für die Jazz. Die Starting Lineups: Gasol, Artest, Bynum, Fisher, Bryant für LA. Boozer, CJ Miles, Fesenko, Matthews, Deron Williams für Utah.

- Kobe Bryant's Punkteausbeute in den ersten drei Spielen der Serie: 31-30-35

- Kyrylo Fesenko mit einem Low-Post Move gegen Bynum, bezieht tief in der Zone Position und schließt mit Baby-Hookshot erfolgreich ab. Ich bin verblüfft !

- Utah's Starting Lineup treffsicher bisher (64 Prozent), Jazz führen 16-12 (5:01, Q1) Kobe 3 von 4. Die restlichen Lakers nur 2 von 10.

- Phil Jackson schnauzt in der Auszeit Ron Artest (0 von 3) lautstark an. Ich nehme an, es geht (mal wieder) um Ron-Rons Wurfauswahl

- Andrei Kirilenko checkt ein. Kommt mir vor, als hätt ich den Russen seit Jahren
nicht mehr spielen sehn. AK hat 32 der letzten 34 Spiele verpasst (Playoffs inklusive)

- Währenddessen reiht TNT-Ko-Kommentator Reggie Miller reihenweise Satzfragmente aneinander. Nur wenige davon ergeben Sinn.

- Pau Gasol extrem gut drauf. Der Spanier versenkt seinen 5. Wurf in Folge, hat jetzt schon 10 Punkte (5 von 6). Los Angeles beendet Viertel mit 8-1 Lauf, führt 29-24. Die Jazz ohne einen einzigen Fast Break Punkt

- Anfang zweiter Abschnitt. LA schon wieder dominant in der Zone. 22 Punkte, 16 Rebounds bisher

- Die Jazz nach gutem Start mit massiven Problemen jetzt. Nur ein Treffer aus dem Feld in den letzten knapp 8 Minuten. Lakers dagegen hochkonzentriert und vielseitig erfolgreich. 42-29 LA (7:11, Q2)

- Carlos Boozer mit dem eiskalten Händchen heute. 1 von 6 bisher, fadet bei allen Sprungwürfen und scheut den Weg in die Zone. Boozer at his worst...

- Utah's Fans buhen Derek Fisher bei jeder Ballberührung gnadenlos aus. Die Amish haben ihm den Weggang vor ein paar Jahren nie verziehen. Fisher hatte damals um einen Trade in eine Großstadt gebeten, um seiner an Augenkrebs erkrankten Tochter bessere Behandlungsmethoden gegen ihre ernste Krankheit zu ermöglichen. Wäre Salt Lake City kein Dorf, wäre Fish sicher geblieben. Sprüche wie 'Fisher sucks' oder 'Fisher lied' sind absolut unter der Gürtellinie. Was auch immer, Utah...

- Google-Suche 'Berühmte Menschen aus Utah': Steve Young, James Woods, Tom Chambers. Keine weiteren Treffer.

- Lakers sezieren die Jazz Defensive mit chirurgischer Präzision. Kobe erteilt Matthews eine Lehrstunde, postet immer wieder auf und punktet entweder selbst oder findet seine Mitspieler. Kobe mit 12, Gasol mit 14. Lakers führen 55-34 (1:37, Q2)

- Jazz völlig von der Rolle. Innerhalb eines Viertels ist die Trefferquote von 60+ auf unter 40 Prozent gesunken. Jetzt schon 8 Ballverluste.

- Pau Gasol mit 17 Pts, 7 Rebs. Los Angeles mit 22 von 44 Würfen bisher, führt komfortabel 58-41. Der Sweep ist damit wohl in trockenen Tüchern.

- Gasol zur Halbzeit: "I tried to be a little more aggressive. We know they have problems down low. Just trying to take advantage of that." Pau's Game Plan klappt ganz gut, würd ich sagen.

- Wie schafft es Utah ins Spiel zurück ? Eventuell mit John Stockton, Karl Malone, Adrian Dantley, Mark Eaton...und Greg Ostertag

- Wie zu Beginn des Spiels finden alle Lakers-Spieler ausser Bryant nicht ins Spiel. Utah nutzt die Gunst der Stunde und verkürzt auf 65-57 (5:47, Q3)

- CJ Miles mit 9 Punkten im dritten Viertel.

- Schlechter Wurf von Deron Williams, der nach nur 5 Sekunden einen gedeckten Jumpshot gegen 2 nimmt. Utah hätte hier bis auf 4 Punkte heran kommen können. Im Gegenzug wieder CJ Miles, diesmal mit Monsterblock gegen Fisher beim Fast-Break. Die Menge dreht am Rad.

- Carlos Boozer erzählt gerade über seine Routine, bei jedem Freiwurf des Gegners den Ball in die Hand zu nehmen, um den Schützen zu irritieren. Wenige Sekunden später zeigt Booz eine weitere seiner bekannten Routinen: dumme Fouls und Turnovers in wichtigen Playoff-Spielen.

- Kobe Bryant dribbelt zum Ende des Dritten die Shotclock runter, zieht in die Zone und verlegt den Reverse Layup. Dumm für Utah, dass gleich drei Spieler mit Bryant mitgehen und keiner bei Gasol steht. Pau mit dem Tip-In, Lakers erhöhen auf 80-67 nach 3

- Anfang 4., Andre Bynum kassiert sein 5. Foul und muss auf die Bank. Bynum mit dem zweiten uneffektiven Spiel in Folge. Nur 6 Pts, 6 Reb. Das Gasol-Odom-Tandem muss es jetzt unter den Brettern richten

- Utah verkürzt auf 86-76. Dennoch: jeder Jazz-Lauf scheint zu verpuffen, das Team kommt einfach nicht nahe genug ran, um hier die Überraschung noch zu schaffen. Diesen Eindruck wird man irgendwie nicht los (9:21, Q4)

- Wesley Matthews provoziert beim gefühlt 2387ten Versuch endlich ein Offensiv-Foul von Kobe. Jazz nach der Auszeit mit einer weiteren Chance, ran zu kommen. Eins muss man Utah lassen: das Team kämpft nach wie vor verbissen, auch wenn es am Ende nicht reichen wird. Jemand sollte ein Tape an die Atlanta Hawks schicken. Titel des Videos: 'Wie wahre ich trotz Sweep meine Integrität als Mannschaft ?'

- Nix wars. Shannon Brown trifft im Gegenzug seinen zweiten Dreier im Vierten (Lakers 3-3), LA zieht wieder auf +13 davon.

- Deja vu: Pau Gasol mit 11 Punkten in Folge. Lakers haben das Ding im Sack bei 105-85 (3:30, Q4). Boozer kassiert sein 6. Foul, wird gnadenlos ausgebuht. Dürfte sein letztes Spiel in einem Jazz-Trikot gewesen sein.

- Kobe nach dem Spiel: "I feel healthy. That's a big difference." Endstand 111-96. Die Lakers mit dem Sweep gegen Utah. Zum ersten Mal seit 1999 enden 3 von 4 Conference Halbfinals mit einer 4-0 Klatsche.

Los Angeles: Die grossen zwei machten mal wieder den Unterschied. Gasol wieder mit einem Monsterspiel (33 Punkte, 14 Rebounds), Kobe beständig hervorragend mit dem vierten 30+ game in der Serie (32).
Lakers eliminieren zum dritten Mal in Folge Utah in den Playoffs. Das Conference Finale gegen die Phoenix Suns startet nächsten Montag.

Utah: Deron Williams 21 Punkte, 9 Assists. Millsap mit 21. Die Jazz haben einen interessanten Sommer vor sich. Ich gehe nicht davon aus, dass Boozer's Vertrag verlängert wird. Coach Sloan liess notgedrungen viele junge Spieler (Miles, Matthews) in den Playoffs Erfahrung sammeln. Utah hat ausserdem New York's Erstrunden-Pick, voraussichtlich irgendwo in den Top 12. Dürfte also eine ganz andere Lineup sein in 2010/11.