30 Oktober 2010


Die beste Leistung des Abends und wohl auch der bisherigen (zugegeben noch seeehr jungen Saison) gab's beim Gastspiel der Knicks im TD Garden zu bestaunen: Rajon Rondo spulte einen Lehrfilm in Sachen Point-Guard Play ab und demonstierte so ganz nebenbei noch, wieso seine Ambitionen, bald der beste Einser der Liga sein zu wollen, nicht belächelt werden sollten.

RR erzielte beim 105-101 Heimsieg seiner Celtics das erste Triple Double der Saison mit 10 Punkten, 10 Rebounds und sagenhaften 24 Assists. Während das Triple Double schon spektakulär genug ist, stechen die 24 Vorlagen noch mehr heraus als orangene Hosen mit grünen Schuhen. Wie schneiden Rondo's irre Stats im All-Time Vergleich ab ?

- es war Rondo's 5. Karriere Triple Double. Unangefochtene Nummer 1 bleibt Oscar Robertson (181) vor Magic Johnson (138) und Jason Kidd (105). Zweitbester aktiver Spieler nach Kidd ist Grant Hill (29) vor Lebron James (28)

- es war Rondo's Karrierebestwert bei den Assists. Sein ehemaliger Rekord in der regulären Saison lag bei 18. Der in Playoff-Spielen bei 19 (2 mal)

- kein Spieler in der gesamten NBA-Geschichte hatte je mehr Assists in einem Triple Double erzielt. Pistons-Legend Isiah Thomas war ebenfalls auf 24 gekommen

- nur drei andere Spieler seit 1988 haben ein 10/10/20 Triple Double erreicht (Magic Johnson, Fat Lever, Jamaal Tinsley)

- 24 Assists sind noch ein gutes Stückchen vom teaminternen Celtics-Rekord entfernt. Den hält immer noch Point-Guard Legende Bob Cousy mit 28. Der NBA-Rekord liegt bei 30 (Scott Skiles)

- Rondo, der in seinen ersten drei Spielen der Saison nun schon 50 Vorlagen gesammelt hat, egalisiert damit John Stockton für die meisten Assists in den ersten drei Partien einer Spielzeit