28 Januar 2011


Carmelo Anthony möchte Euch allen danken. Dafür, dass ihr ihn trotz der irre schweren Zeit inmitten des Tradegerüchte-Wahnsinns und der Buh-Rufe vor eigenem Publikum weiterhin unterstützt und ihn als Starter ins Western Conference All-Star Team gewählt habt. Der Nuggets-Forward darf zum dritten Mal in seiner Karriere (nach '08 und '10) von Beginn an ran im Schaulaufen der populärsten Basketballspieler der Welt. Zweiter Forward im Westen wird Spinnenmann und jüngster Scoring-Champion aller Zeiten Kevin Durant sein, der die zweitmeisten Stimmen in der Conference erhielt (und 6-meisten insgesamt) und zum ersten Mal in seiner Karriere von Beginn an ran darf. Damit ist auch das Schicksal des grossen, alten Mannes Tim Duncan endlich besiegelt: nach 12 Starts in Folge wird 'Mr. Emoticon' in dieser Saison wohl mit einer Ersatzrolle Vorlieb nehmen müssen. Der beste Einser der Liga, Chris Paul, führte seine New Orleans inmitten des ganzen Trubels bis auf Platz 3 im vollgepackten Westen und darf sich zum zweiten Mal in seiner Karriere das Starter-Leibchen überstreifen. Für Kobe Bryant war es einmal mehr Business as Usual: die meisten Stimmen insgesamt (2.38 Mio) und die 13. Nominierung für den 5-maligen Champion, der sich an diesem Wochenende auf Platz 8 der All-Time NBA Scoringliste vorschieben wird. Zum Schluss noch der Running Gag des Jahres: 50 Milliarden Chinesen wählen wie immer "ihren" Yao Ming (auf den sie geschlossen getobt und geschimpft hatten, weil er ganz unpatriotisch seine Kinder lieber in den USA auf die Welt bringen wollte als in der Zensurrepublik) als Starting Center ins Aufgebot. Dass Yao seit Jahren kein Basketball mehr gespielt hat - und das vielleicht auch nie wieder tun wird - scheint im Land der Mitte keinen zu interessieren. Hauptsache representen. Für Blake Griffin, Pau Gasol und Andrew Bynum hat es zum Schluss nicht ganz gereicht, wenngleich letzterer als Ersatz für Yao nachnominiert werden und so letztendlich doch noch zu Starter-Ehren kommen könnte. Verdient hätte er's jedenfalls...nicht.

Beliebtester Baller im Osten wurde diesmal der hünenhafte Grinse-Mutant Dwight Howard (2.1 Mio Votes) vor Lebron James und Dwyane Wade. Das Triumvirat steht seit 2008 so in der Startformation, eine Tatsache, die sich in den nächsten gut 7 Jahren auch nicht mehr ändern dürfte (es sei denn D12 heuert 2012 als Free Agent bei den LA Clippers an). Gekommen um zu bleiben ist auch Neu-Ossi Amare Stoudemire, der seine New York Knicks wieder zu einer ernstzunehmenden Mannschaft in der Liga geformt hat. Nach 5 Teilnahmen mit der West-Auswahl als ehemaliger Phoenix Sun freut sich 'Stat' darauf, seine neuen Teamfarben beim All-Star Event repräsentieren zu dürfen. Stoudemire und New York, das passt einfach perfekt zusammen. Mit Stoudemire's Ankunft wird Altstar Kevin Garnett nun endgültig sein Platzdeckchen räumen müssen, das er die letzten Jahre immer zur Reservierung ausgebreitet hatte. KG wird zwar als Reserve an seinem 14. ASG teilnehmen dürfen, sein Run als Starter aber ist hiermit ein und für allemal vorüber. Apropos vorüber: in einem furiosen Voting-Endspurt überholte Derrick Rose noch seinen Kontrahenten Rajon Rondo und schob sich auf den zweiten Guard-Spot im Osten vor. Es wird der erste Einsatz von Beginn an für den legitimen MVP-Kandidaten aus der windigen Stadt, der sich mit 24 Punkten und 8 Assists massgeblich verantwortlich zeigt für die unerwartet abgezockte Saison der Bullen.

Als Coaches werden im Westen Gregg Popovich von den San Antonio Spurs und im Osten (aller Vorraussicht nach) Doc Rivers von den Boston Celtics fungieren. Die Bekanntgabe der Reservisten erfolgt in einer extra einberäumten einstündigen Sondersendung auf ESPN, in der ganz medienwirksam.... oh falscher Text.... Die Bekanntgabe der Reservisten erfolgt nächsten Donnerstag auf TNT (vor dem wöchentlichen Double-Header mit Ernie, Chuck und Kenny, der übrigens spektakulär werden sollte: Magic/Heat, gefolgt von Lakers/Spurs). Stay tuned...