25 Januar 2011


Los geht's diemal wieder im Osten, wo ausnahmsweise nicht so viel los war. Das Magic-Monster Dwight Howard setzte seine MVP-Kampagne fort mit wieder einmal überragenden Big Man Statistiken, die - seien wir ehrlich - uns nicht einmal mehr vom Hocker reissen. 4 Spiele, 3 Magic-Siege. Howard kam dabei auf 26 Punkte und 13.3 Rebounds im Schnitt, darunter ein 31/19 gegen Toronto und 33/13 bei der Niederlage gegen Boston. Solide 59% aus dem Feld rundeten D12 Standard-Woche ab. Auch an Derrick Rose's numerische Werte Woche für Woche haben wir uns mittlerweile gewöhnt. In den zurück liegenden sieben Tagen brachte es der Bulls-Guard auf 26 Pts, 6 Reb und 8.6 Assists im Schnitt. Bemerkenswert dabei Rose's erstes Karriere Triple Double beim Sieg in Memphis (22/10/12). Einziges Manko: die magere 39% Trefferquote. Ansonsten ging aber nicht sehr viel in der Eastern Conference. Amare Stoudemire's (26 Pts/10 Reb) Knicks verloren alle 4 Partien, ebenso wie Toronto, wo sich DeMar DeRozan seit Dezember in prächtiger Scoring-Laune präsentiert (letzte Woche 24.5 PPG) und auch Cleveland, wo Antawn Jamison (25.3 PPG) als einziger Kavalier die Fahne in den Wind hält.


Im Westen dagegen war umso mehr geboten. Zunächst einmal muss Blake Griffin Erwähnung finden, der wohl wieder nicht den offiziellen Award einheimsen wird. Dafür sind ihm aber an dieser Stelle umso mehr Props sicher. Wer seine Clippers zu drei Siegen aus vier Partien führt und dabei 31.5 Pts, 14.5 Rebs und 5 Assists auflegt - als Rookie wohlgemerkt - der muss ganz einfach als POW deklariert werden. Ach ja: ein Clippers Rookie-Rekord und NBA Saisonbestleistung 47 Punkte lieferte der fliegende Hulk auch noch ab. Wer diese Woche nicht für Griffin gestimmt hat, sollte 'nen Alkoholtest nachholen müssen. Weitere Optionen: LaMarcus Aldridge, der seine verletzungsgebeutelten Trail Blazers zu einer 4-0 Woche führte (wenngleich gg. Minnesota, Sacramento, Clippers u. Indiana) und mittlerweile klarer Go-to Guy in Portland ist. Der Beweis: 28 Punkte, 10 Rebounds und 22 Wurfversuche pro Abend. Carmelo Anthony legte zwei mal 35+ auf für insgesamt 31.3 im Schnitt und 2 aus 3 Siegen für die Nuggets und deren Edel-Fans, die ihn zur Zeit so gerne ausbuhen. Kevin Martin, Monta Ellis und Kevin Durant (allesamt 25+) trafen den Korb seltener als ein Andrew Bogut Freiwurf und haben letztendlich - trotz oberflächlich guter Statistiken - im POW Voting nichts verloren.

Wer war Euer POW in Woche 13 ? Stimmt ab.


Dwight Howard
Derrick Rose
Blake Griffin
LaMarcus Aldridge
Carmelo Anthony
jemand anderes