05 Januar 2011


- Ein Geheimnis des Knicks-Erfolgs in dieser Saison ? New York ist das einzige Team in der gesamten NBA, das sich in allen drei Wurfkategorien (Feldkörbe, Freiwürfe, Dreier) unter den Top 10 befindet: Platz 8 bei den FG% (.466), 2. bei den Freiwürfen (.795), Platz 8 von Downtown (.372). Ein weiterer Erfolgsgrund: die Knicks-Starter scoren 82 Punkte pro Partie - mehr als jede andere Anfangsformation der Liga.

- Derrick Rose gilt als legitimer MVP-Kandidat, und das zurecht. D-Rose ist der einzige NBA-Spieler, der sowohl bei den Punkten (24 PPG) als auch bei den Assists (8.4 APG) unter den Top 10 steht

- Wie die Zeiten sich ändern: Nene Hilario (Denver) führt die Liga momentan bei der Feldkorb-Trefferquote an (63 Prozent). Bester Schütze in der allerersten NBA-Saison (1946/47) war Bob Feerick (Washington Capitols). Seine bescheidene Quote damals: 40.1 %

- Wie sehr dominiert Chicago die verletzungsgebeutelten Toronto Raptors ? Ersatz-PF Taj Gibson hat eine +24 in der ersten Halbzeit von der Bank aus - ein nahezu unmöglicher Wert. Chicago führt gegen Toronto 59-41

- die 5 potentesten Offensivteams der Liga ? New York (107.2), Denver (106.7), Phoenix (106.4), San Antonio (105.6) und Houston (105.4). Das Spiel in New York zwischen NYK und SAS hält, was es versprach. Ergo: ist nichts für Defensiv-Puristen

- Zwischenstand im Madison Square Garden (ausverkauft zum 15. mal in 17 Partien) zwischen New York und San Antonio: 101-95. Nach drei Vierteln natürlich...

- Kein Grund zur Sorge für die Three-Peat Ambitionen der Los Angeles Lakers, trotz für viele enttäuschender 22-10 Bilanz bisher. Die legendären Chicago Bulls starteten 1997/98 auf dem Weg zu ihrem zweiten Three-Peat noch schlechter: 20-9

- Kobe Bryant (26654) wird aller Vorraussicht nach heute Nacht im Spiel gegen Detroit an Dominique Wilkins (26668) vorbei ziehen und es sich auf Platz 10 der NBA All-Time Scorer Liste bequem machen, wenn auch nur kurzzeitig. Next up: Oscar Robertson (26710) auf Platz 9 und Hakeem Olajuwon (26946) auf der 8

- Ein weiterer Hauptgrund für die Renaissance der Knickerbockers: der neue General Raymond Felton hat in dieser Saison bereits 9 Spiele mit mindestens 20 Punkten/10 Assists abgeliefert - gut genug für Platz 2 ligaweit. Führender in dieser Kategorie ist Jazz-PG Deron Williams mit insgesamt 13

- Spurs Coach Gregg Popovich leert seine Ersatzbank und zieht alle Starter ab, und das, obwohl noch 3:11 Minuten zu spielen sind. San Antonio liegt in New York 122-112 zurück. Pop's Miene gleicht der eines irren Serienkillers kurz bevor er Amok läuft. Nach dem Spiel werden Köpfe rollen.

- Endstand im MSG: Knicks 128, Spurs 115. Kein Team seit 1997 hat gegen San Antonio in der regulären Spielzeit so viele Punkte erzielt

- die Knicks sind auch jetzt, nach über 2 Monaten Saison, eines der besten Zonen-Teams weit und breit. Keine andere Mannschaft punktet häufiger 'in the paint' als das Team von Mike D'Antoni (47.5 Punkte pro Partie), keine andere Mannschaft blockt häufiger als die Knicks (6.9 BPG)

- Blake Griffin Double Double Stats: nur zwei Spieler in den letzten 10 Jahren haben eine längere Double-Double Serie vorzuweisen als der Clippers-Rookie (21): Kevin Garnett (37) und David Lee (24)

- Noch mehr Blake Griffin Stats: Griffin (21) ist der jüngste Spieler der NBA-Historie, der in 20 aufeinanderfolgende Partien 10+ Rebounds abgreifen konnte

- Wieso Pistons-Coach John Kuester zu den schlechtesten Coaches der Liga gehört ? Seine kumulative Bilanz der letzten beiden Saisons ist 38-78. Detroit beendete letzte Spielzeit 27-55, der schlechteste Wert in Motown seit 1994. Auch in diesem Jahr sieht's nicht viel besser aus...

- die Chicago Bulls klettern durch den 111-91 Kantersieg gegen Toronto auf 23-10. Das erste Championship-Team um Michael Jordan hatte zum gleichen Zeitpunkt in der Saison 1990/91 ein und die selbe Bilanz

- Los Angeles mit nur 6 Ballverlusten heute gegen Detroit. In den letzten drei Partien waren es insgesamt 55 (!) gewesen, davon allein 20 gegen Memphis

- Washington und Cleveland stehen nicht von ungefähr ganz unten drin: die jeweiligen Auswärtsschwäche bricht beiden Teams das Genick. Die Wizards (8-24) haben keines ihrer bisherigen 17 Partien in fremden Hallen gewonnen, die Cavaliers (8-26) erst 3 von 18

- Tracy McGrady's Karriere-Punkteschnitt: 20.9 PPG. Seine beste individuelle Saison hatte T-Mac als Mitglied der Orlando Magic in der Saison 2002/03, als der frühere Highflyer Topscorer der Liga wurde mit 32.1 Punkten pro Spiel