14 April 2012


"Man sollte ihn nicht zu sehr loben", scherzte ein grinsender Teamkollege Kevin Durant nach Russell Westbrook's wohl spektakulärstem Karriere-Dunk. "Es war vor allem ein grandioser Pass von mir". KD machte natürlich nur Spass und verdeutlichte nach dem Spiel, dass seine Fastbreak-Vorlage so schlecht war, dass Westbrook sie unmöglich hätte dunken können. Wie der 1,95m Guard sich dennoch in schwindelerregende Höhen schraubt, seinen Körper dabei verdreht wie einen Korkenzieher und den kranken Tomahawk Alley niederschmettert, beweist einmal mehr, dass es kein anderer Point Guard mit seiner schieren Athletik aufnehmen kann. Sagte Westbrook: "Eigentlich war der Pass viel zu hoch. Ich wollte nur versuchen, ihn für Kevin zu kriegen, damit er keinen Turnover produziert." Für Durant war es auf jeden Fall der "Dunk des Jahres", einer der wegen seiner Unwirklichkeit das gesamte Team beflügelte. Und für ihn definitiv der "beste Thunder-Dunk aller Zeiten". Wie seht ihr das?