30 Juni 2012




In knapp 12 Stunden öffnen sich die Pforten zur Free Agency Periode 2012. Teams dürfen dann nach Gutdünken horrende Millionenverträge offerieren und sich an einem üppigen FA-Buffet satt essen. In einem durchwachsenen Jahrgang sind die Point Guards quantitativ und qualitativ am stärksten vertreten. Ein kurzer Blick auf die besten zehn:




1. Deron Williams | 1,91m | 28 Jahre
Brooklyn Nets, Unrestricted

Williams ist der Superstar der Free Agency 2012. Top-3 Point Guard, Top-10 Spieler, im besten Alter (28) und unrestricted. Egal, ob als Scorer, Vorbereiter (Karriere 9.2 APG) oder Rebounder, D-Will ist einer der komplettesten und explosivsten Guards der Welt. Dank seiner Grösse und Schnelligkeit gelangt er nach Vorliebe überall hin, kann offensiv heiss laufen und auch schwächere Teamkollegen besser machen, indem er ihnen auf dem Silbertablett serviert. Angesichts der sonstigen Optionen in diesem Jahr der einzige echte 'Franchise-Player', der das auch in drei Jahren noch sein kann. Es ist seit Monaten ein offenes Geheimnis, dass er sich zwischen Brooklyn und Dallas entscheiden wird. Die Nets hoffen, dass ihn der Umzug ins brandneue Barclays Center, die Aussicht auf Dwight Howard und die monetären Vorteile vom Verbleib in New York überzeugen können. Die Mavericks werden ab 0:01 alles in die Waagschale werfen und Williams ein Anfangsgehalt von knapp 17 Millionen Dollar anbieten. Mark Cuban & co. glauben, dass die Paarung Williams/Nowitzki und die Nostalgie der Heimat (Williams ist aus Dallas) den All-Star nach Texas locken können. Ich bin mir da nicht so sicher und schon lange davon überzeugt, dass New York und knapp 30 Millionen Dollar mehr an Gehalt (von ganz anderen Marketing-Möglichkeiten im Big Apple ganz zu schweigen) zwei entscheidende Argumente für Brooklyn sind.

Prognose: Brooklyn Nets





2. Steve Nash | 1,91m | 38 Jahre
Phoenix Suns, Unrestricted

Direkt hinter Williams der zweite Impact Point Guard, und damit meine ich den Spieler mit dem grössten Einfluss auf die On-Court Geschicke eines potentiellen Käufers. Lasst euch nicht von Nash's 38 blenden. In einem Alter, in dem 99% aller NBA-Spieler schon längst im Ruhestand sind, läuft der Kanadier immer noch geschmeidig wie ein alter Cadillac. Und bleibt dabei in 30+ MPG so effektiv, wie nur wenige Einser in der Geschichte des Spiels. 50-40-90 (Field Goals-Dreier-Freiwürfe) sind nach wie vor die Richtgrössen, an denen sich Nash orientiert. Plus 10 Assists am Abend, natürlich. Für einen Interessenten wie die New York Knicks wäre eine Verpflichtung hier der Unterschied zwischen einem weiteren Erstrundenaus und der Chance auf's Conference Finale. Nash wird sich vor Offerten direkt nach Mitternacht kaum retten können. Neben diversen Midlevel-Angeboten von Contendern sollte man die Toronto Raptors auf der Rechnung haben: die wären bereit, ihm einen Deal in der 30 für 3 Grössenordnung anzubieten - also knapp 10 Mio $ pro Saison - und haben ausser dem monetären auch noch das kanadische Argument auf ihrer Seite. Ebenfalls dick im Geschäft: die Mavericks. Vor allem wenn sie im Buhlen um Deron Williams verlieren sollten, werden Cuban & co. ihre Bemühungen um ihren alten Point Guard und Nowitzki's besten Kumpel intensivieren. New York wird finanziell nicht mithalten und maximal 3 Millionen pro Jahr anbieten können.

Prognose: Toronto Raptors, New York Knicks, Dallas Mavericks





3. Goran Dragic | 1,91m | 26 Jahre
Houston Rockets, Unrestricted

Kaum ein Spieler (vielleicht Jeremy Lin) verbesserte seinen Aktienkurs in der vergangenen Saison mehr als Dragic, der die Verletzung des etatmässigen Starters Kyle Lowry für einen Monster-Monat nutzte (18 PPG, 8.4 APG) und sich in Kategorie drei der diesjährigen Free Agents spielte: kein All-Star, aber guter NBA-Starter für die nächsten Jahre. Mit seiner explosiven Art, die Offensive zu lenken, seiner Schussgenauigkeit und solider Defense scheint Dragic mehr als befähigt, als Starter 30 MPG abzureissen. Houston will den Slowenen unbedingt halten und war im Vorfeld des NBA-Drafts sogar bereit, Lowry zu traden - ein deutliches Indiz für den Stellenwert, den Dragic innerhalb der Organisation hat. Angebote werden aber von allen Seiten herein flattern und GM Daryl Morey gehörig unter Druck setzen. Am wahrscheinlichsten ist dennoch, dass Lowry ab November ein anderes Trikot trägt und Dragic in Houston bleibt.

Prognose: Houston Rockets


4. Andre Miller | 1,88m | 36 Jahre
Denver Nuggets, Unrestricted

Miller ist zwar schon 36 und hat seine besten Tage schon hinter sich, aber er altert in Würde und hat noch 2-3 gute Jahre auf brauchbaren NBA-Niveau in petto. Der Grund, warum ich den "Professor" so weit oben aufführe, ist sein immens hoher Basketball-IQ (neben dem von Nash, Chris Paul und Rajon Rondo wohl der höchste überhaupt) und sein Impact auf's Spiel. Wer ohne offensichtliche athletische Fähigkeiten das Spiel derart umfangreich beeinflussen kann, der muss schon sehr gerissen sein. Als Organisator des Angriffs, Passgeber und Low Post Gefahr wird Dre jedem Contender gut zu Gesicht stehen - er weiss, wie man gewinnt und kennt das NBA-Spiel in- und auswendig (wird mal ein exzellenter Coach, btw). Für eine Midlevel oder sogar die Mini-MLE ist er für Teams auf der Suche nach einem letzten Puzzlestück zu haben. Allerdings, und da ist Denver im Vorteil: mit einer starken Playoff-Leistung könnte er die Basis für neue Vertragsgespräche weit über 5 Mio. $ pro Jahr angesiedelt haben. Damit fielen die ganzen Contender weg.

Prognose: Denver Nuggets, Los Angeles Lakers, Miami Heat, New York Knicks


5. Jeremy Lin | 1,91m | 23 Jahre
New York Knicks, Restricted

Hätte Lin seinen horrenden Run für etwas länger als 26 Partien fortgesetzt, er wäre hier sicherlich in die Vier Sterne Kategorie gewandert. So aber bleibt der Stichprobenumfang zu klein, um All-Star Prognosen für seine weitere Laufbahn abgeben zu können. Wie ich schon im Februar schrieb, halte ich eine Fortsetzung auf dem Niveau seiner Breakout-Wochen für nicht ganz realistisch. Als langfristiger Starter dürfte Lin aber dank seines All-Around Games und seiner Athletik keine allzu grossen Schwierigkeiten haben. Eines vorweg: die Knicks werden ihn behalten. Erst recht nach der Schiedsentscheidung zu den Bird-Rechten, die garantiert, dass New York nicht mehr als Midlevel-Geld für Lin ausgeben muss. Dennoch werden andere Teams ihre Angebote unterbreiten und zumindest den Preis für einen der begehrtesten jungen Point Guards (Lin ist erst 23) bis an die oberste Grenze dessen treiben, was unter CBA-Statuten erlaubt ist.

Prognose: New York Knicks





6. Chauncey Billups | 1,91m | 35 Jahre
Los Angeles Clippers, Unrestricted

7.George Hill | 1,88m | 26 Jahre
Indiana Pacers, Restricted

8. Raymond Felton | 1,85m | 27 Jahre
Portland Trail Blazers, Unrestricted

9. Jason Kidd | 1,93m | 39 Jahre
Dallas Mavericks, Unrestricted

10. Aaron Brooks | 1,83m | 27 Jahre
Phoenix Suns, Unrestricted