15 Juni 2012




Ihr kennt mittlerweile den Drill: ausführliche Antwortversuche auf eure fachmännischen Fragen hier, auf Facebook, Twitter oder im elektronischen Postfach. Die Playoff-Mailbox als eigenständige Rubrik, verlässlich wie inkompetentes NBA Refereeing.



Hältst du es für möglich, dass Miami gesweept werden könnte und denkst Du es gibt realistische Möglichkeiten dass Harden Finals-MVP wird? Wenn James Durant und Wade Westbrook (und andersrum) egalisieren, dann könnte doch Harden auftrumpfen, oder? (Cem)

A: Fairerweise muss man erwähnen, dass du die Frage vor Spiel eins gestellt hattest. Auch da wäre meine Antwort die gleiche gewesen: die Serie geht über mindestens sechs, eher sieben Spiele. Beide Mannschaften sind absolut auf Augenhöhe. Es wird das Team gewinnen, das es schafft, vier mal die besten Anpassungen zu treffen und über 48 Minuten weniger Fehler zu machen. Was die MVPs angeht, da stehen James und Durant schon als einzige Kandidaten fest. Der Champion bekommt dann auch noch den kleinen Finals-MVP Pokal zur Larry O'Brien mit dazu.


Kann Durant Lebron James effektiv verteidigen ? Oder wird sich Ibaka seiner annehmen ? (Farax)

Finals: welche strategie werden die thunder nutzen um james und wade zu verteidigen? Mavericksstrategie? oder z.B. Ibaka auf james ansetzen? (Sebastian)


A: Kann er. Sowohl die reguläre Saison als auch die ersten beiden Spiele haben das bewiesen. James punktet, reboundet und assistiert schlechter, wenn er von KD gedeckt wird. Kann Durant LeBron vollständig ausschalten? Nein, aber wer kann das schon über die volle Spieldauer? OKC wird weiterhin rotieren und mal Durant, mal Harden und mal Sefolosha auf James ansetzen. Wade wird von Westbrook, Harden oder Sefolosha gecheckt.


Spielt Tiber pleiss nächstes Jahr beim Champion? Also..zieht es ihn nach OKC? Und deine Tendenz zu den Finals! (Andre)

A: Ja, es ist möglich, dass Pleiss im Sommer über den Teich wechselt, um zunächst einmal in der Summer League ein bisschen NBA-Luft zu schnuppern und sich für einen Platz im Kader zu empfehlen. Wenn Nazr Mohammed, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, nicht verlängert wird, dann steigen die Chancen von Pleiss...ein wenig. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass der Deutsche mindestens zwei Jahre davon entfernt ist, auch nur im Ansatz ein produktiver NBA-Reservist zu werden. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Finals nach wie vor: Thunder in 7.


Was für Möglichkeiten haben die Thunder um ihr Team zusammen zu halten? Bzw. wäre es vielleicht sogar sinnvoll, mit Harden & Ibaka zu verlängern?Man müsste dann wohl die Luxussteuer zahlen,wäre aber über Jahre weiter Titelkandidat Nr.1, wäre es das nicht wert? (Sven)

A: Wäre es, und könnten sie auch. Die Frage kommt häufig in letzter Zeit. Möglichkeiten gibt es einige. Momentan haben die Thunder knapp 47 Millionen $ an Verpflichtungen für 2013/14 (ohne Spieleroptionen). Perkins könnte getradet oder amnestiert werden und die neuen Deals von Harden/Ibaka so strukturiert werden, dass sie erst ab später kickern. Ersetz' mal zum Beispiel Perkins' Gehalt mit knapp zehn Millionen für Ibaka, und es bliebe immer noch genug, um Harden einen Max Deal anzubieten. Vielleicht beschliessen die zwei ja auch, dass sie etwas weniger als Marktwert akzeptieren, solange sie in OKC um Titel mitspielen können. Vielleicht angelt sich Presti, das Schlitzohr, einen jungen, athletischen Ringbeschützer und lässt Ibaka ziehen. Vielleicht ist Clay Bennett aber auch so darauf erpicht, multiple Meisterschaften zu gewinnen, dass er die Luxussteuer in Kauf nimmt. Der Grundtenor ist: Oklahoma City hat keine Chance, diesen Kader langfristig zu halten. Ich schlage andere Töne an und sage: es ist möglich. Man sollte nicht gegen Presti wettern.


Willst du wirklich behaupten daß Durant in der letzten Szene in Spiel 2 gefoult wurde? Das war einfach gute Defense von Bron und er hat deshalb seinen Wurf verfehlt. Immer dieses gehate! (Paul)

Wie siehst du die Szene gegen Ende von Spiel zwei: kritisch ja, spielentscheidend auch? (Oguz)


A: OKC hat nicht wegen der einen Szene das Spiel verloren (siehe Recap). Aber sie war bedeutend: James verpennt den Einwurf. Durant zieht an ihm vorbei und wird von zwei bis fünf verschiedenen LBJ-Footballgriffen daran gehindert, ganz bis zum Korb zu gelangen. Als er zum Fade ansetzt, kommt ein regelwidriger Schlag auf's Bein. Das reicht schon aus, um einen Jumpshooter aus der Balance zu bringen. Von Westbrook, der beim Putback aus der Luft gepflückt wird (ebenfalls von James), mal ganz zu schweigen. Also, Paul: Zieh' die James-Brille aus und eine mit 8.0 Dioptren an, wenn du das nicht erkennst. Kannst gerne kurz Bescheid sagen. Ein Mannschaftskollege von mir ist ein exzellenter Optiker. Da lässt sich bestimmt was machen...


Was geht eigentlich mit Battier zur Zeit ab? (Mike)

A: He's on fire!


‎Erzähl mal etwas zu Russell Westbrook. Ist er wirklich so durchgedreht, wie es oft den Anschein hat? Wieso erzwingt er es so häufig? Für mich ist er eins der Thunder-Probleme bisher. Was kann Oklahoma City in Spiel 3 besser machen, um nicht schon wieder im ersten Viertel so deutlich in Rückstand zu geraten? Danke (Daniel)

A: Das Westbrook-Thema ist ein leidiges. Je nach Betrachtungswinkel (auf die Aufgaben eines Point Guards) ist er manchen in der Tat zu überdreht. Vor allem ich habe seine "Kopf durch die Wand" Borniertheit häufig angeprangert. Er ist immer im Angriffsmodus, und weil er von Natur aus so schnell ist, besteht wirklich oft die Gefahr, dass er "zu schnell" spielt und sich und sein Team so in Schwierigkeiten bringt. Gerade zu Beginn einer Partie könnte er ein paar Seiten aus Chris Paul's oder Steve Nash's Playmaker-Buch vertragen: zuerst das Tempo kontrollieren, die Offensivsets einleiten, den Angriff lenken. Erst dann den eigenen Abschluss suchen. Dann gerät OKC vielleicht nicht zweimal in Folge gleich zu Beginn mit 10+ in Rückstand. Das Problem, und da bin ich schon immer Westbrook-Befürworter: er muss wohl so spielen. Er ist der Motor des Thunder-Spiels und treibt den ganzen Karren an. Dass OKC die beste Playoff-Offensive seit Jahren stellt, ist sein Verdienst. Dass die Thunder nur drei Siege vom Titel entfernt sind, ebenfalls. Sein permanenter Attacke-Modus beschäftigt die gegnerische Defensive und eröffnet Räume. Durant ist der effizientere Scorer und gibt sich mit weniger zufrieden, Harden muss manchmal zum Scoren gezwungen werden. Der permanente Druck, er geht von Westbrook aus. OKC wäre heute nicht hier, wenn der Point Guard nicht 20 mal pro Abend auf den Korb werfen würde. Bisher kommt Westbrook in den Finals auf 27-8-9 im Schnitt, trifft aber nur 40% aus dem Feld. Wie gesagt: Betrachtungswinkel. Fluch und Segen zugleich. Je älter er wird, desto mehr wird er realisieren, dass man das Gaspedal nicht über 48 Minuten durch drücken muss, sondern sich seine Momente selektiv auswählen kann. Sobald er das geschnallt hat, sind die Thunder nicht mehr aufzuhalten.


Was kann Miami besser machen? Was können die Thunder besser machen? (Ede)

A: Miami könnte nach wie vor ein wenig mehr Produktion von der Bank vertragen. Solange die Heat aber weiter aggressiv zum Korb ziehen und sich nicht auf lange Zweier verlassen, sind sie in exzellenter Verfassung. Oklahoma City muss unbedingt konzentrierter ins Spiel starten. Der Gegner ist zu gut, um ihm in jeder Partie einen de facto 10-0 Vorsprung einzuräumen. Brooks sollte ausserdem darüber nachdenken, die Rolle von Perkins drastisch zu reduzieren. Mit seinem Einsatz gegen Tim Duncan und Andrew Bynum hat Perk seine Rolle bereits erfüllt. Diese Smallball-Serie hingegen ist nichts für ihn. Er strahlt vorne keine Korbgefahr aus und ist hinten gegen den agileren Bosh im Nachteil. Seine Skills als Rebounder und Screener rechtfertigen die Ballverluste (5) und negative Produktion (-18) einfach nicht. Wird Zeit, Collison länger einzusetzen und Harden für 40+ auf die Platte zu schicken.


Was hältst du von Jeff van Gundys Idee die restricted Area deutlich zu vergrößern, um Charging schwerer zu machen, Highlight-Plays zu erhöhen und Flopping zu erschweren? Vorteile vs. Nachteile? (Niño)

A: Exzellenter Vorschlag von SVG, den man für seine Ehrlichkeit einfach lieben muss. Ich habe diese Regelung nie gemocht, wie überhaupt das ganze Konzept des Charge-Calls, das heutzutage übrigens nicht mehr viel mit der ursprünglichen Regelung gemein hat. Es ist viel zu einfach geworden als Verteidiger. Hinüber sliden, wenn der Angreifer schon in der Luft ist, fallen lassen, Pfiff. Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber ich schalte Basketball nicht ein, um so etwas zu sehen. Es widert mich an. Alles, was der Eindämmung dieser Epidemie dient, kann ich folgerichtig nur begrüssen.


Was ist eigentlich an den folgenden Gerüchten dran? 1. Boston versucht mit allen Mitteln Josh Smith zu verpflichten 2. Boston macht ein Sign&Trade mit Ray Allen für einen hohen draftpick um eventuell Austin Rivers oder Andre Drummond zu verpflichten 3. Ömer Asik wird von Boston als Free Agent verpflichtet. Ich bedanke mich jetzt schon für die Antworten (Emre)

Josh Smith zu den C's wahrscheinlich? (Arnel)


A: Wieder eine Frage, die ich schon x mal beantwortet habe. Ja, Boston ist an Smith interessiert, wie 28 andere Mannschaften in der NBA auch. Aber denkt ihr, Team A schenkt einen All-Star Forward einfach her, nur weil der Team B helfen würde? Wen kann Boston denn via Trade anbieten? Rondo? Wenn ja: Deal! Wenn nicht: schminkt euch den Humbug schnell wieder ab. Ausser dem Guard haben die Hawks an keinem der Spieler in grün Interesse. Zum Allen Sign & Trade muss man auch wieder realistisch sein: welches Lotterie-Team würde denn freiwillig einen hohen Pick in einem tiefen Draft abdrücken, um einen bald 37-Jährigen Wurfspezialisten mit Fussproblemen zu verpflichten, der absolut kein Interesse hat, bei einem Lotterie-Team zu spielen? Asik ist als Free Agent sicherlich auf Boston's Radar, weil er mehrere Notwendigkeiten abdecken würde (Big Man, Rebounding, Härte). Je nach Preislage und Alternativen auf dem Markt sollten die C's zuschlagen.


Was machen garnett und allen jetzt ? Bleiben die celtics contender ? Und was ist eigentlich jetzt genau mit jeff green ? (Felix)

Was passiert jetzt bei den Celtics mit den Big 3? bleiben KG & Allen oder bleibt nur einer?oder keiner? beendet einer von den Big 3 ihre Karriere? (Bob)

das sah gestern nacht alles sehr nach abschied bei den celtics aus! meinst du das vielleicht sogar die kompletten big 3 verschwinden und ein kompletter rebuild eingeleitet wird? (Marc B.)

Wie siehst du die saison von Boston ??? hätte jemals einer erwartet das sie in die ecf kommen das sie miami ins spiel 6 zwingen ? danach leider verlieren....doch ...was passiert nächstes jahr ? kannst du dir da schon was denken ? (Zawar)


A: Kommt drauf an, ob Ainge das Glas als halb voll oder halb leer ansieht. Die Celtics haben die Erwartungen in dieser Saison übertroffen. Und das, obwohl Green, Bradley, Wilcox, O'Neal und Allen nie fit waren und das Team im Februar noch unter .500 herum krebste. Warum also nicht die Band für eine allerletzte Zugabe zurück bringen und schauen, was diese Truppe in einer vollen Saison und bei gesundem Zustand bewerkstelligen kann? Die Bulls sind angeschlagen, die Pacers und die Knicks scheinen noch nicht so weit. Der Weg zurück in ein weiteres Conference Finale ist also frei, mehr oder weniger. Garnett tritt entweder zurück oder kommt wieder - und wenn, dann nur nach Boston. Pierce ist noch unter Vertrag. Allen könnte hingegen beleidigt sein und sein Glück lieber bei einem anderen Contender (Clippers, Lakers, Heat) versuchen. Mein Bauchgefühl: KG kommt wieder, Allen zieht ab, Bass & co. werden gehalten, es wird mindestens ein Big Man via Free Agency verpflichtet und Grün spielt in 2012/13 um einen weiteren Division-Titel mit.


Wird es eine Mock-Draft von dir geben? Welche Mannschaft wird wohl seine(s) Lottery-Pick(s) dealen (Hornets, Blazers)? LeBon vs. Durant, wen siehst du vorne? (Bu Rak)

A: Wie immer kein Mock-Draft im traditionellen Sinne, sondern die ausführlicheren Draft Spotlights. Die Bobcats könnten ihren 2. Pick verscherbeln, wenn sie in den nächsten Wochen immer noch keine klare Wahl zwischen Robinson, Drummond, Beal und Kidd-Gilchrist treffen können. Portland hat zwei hohe Picks und eine Menge Optionen in Punkto Rosterzusammenstellung (siehe unten). Toronto sucht einen Veteranen auf Small Forward und ist bereit, den 8. Pick anzubieten. Und Boston könnte z.B. beschliessen, dass weitere Veteranen für einen letzten Run her müssen und dafür seine Picks (21 und 22) feilbieten.


Wer ist für dich der beste spieler im draft auf den jeweiligen positionen (also pg, sg usw?) (Chris D.)

A: Lillard (PG). Beal (SG). Kidd-Gilchrist (SF). Robinson (PF). Davis (C).


Fab Melo hat für die Celtics und Bulls pre-draft-workouts gehabt. Geht er wirklich so spät über die Ladentheke? (Flo)

A: Irgendwo im 20-30er Bereich, ja. Für die Celtics also durchaus zu haben.


Wen hältst du im diesjährigen Draft für einen eventuellen Steal?? war letzte NCAA Saison sehr von John Henson und Beal angetan.... Schieß los
PS: Ich sehe gerade das Kendall Marshall nur Rank 16 im Mock Draft hat... sein game reading und Spielmacherqualitäten haben letztes Jahr in der NCAA seines gleichen gesucht! Möglicher Steal wenn man seine Entwicklung in den letzten 2 Jahren beachtet??? (Stefan)


A: Durchaus. Marshall ist neben Lillard, Teague und vielleicht Wroten der einzige Point Guard, den ich in der ersten Runde sehe. Er ist gross und hat einen guten Überblick. Für Veteranen-Teams ohne klaren PG, wie Dallas oder Orlando, eine durchaus gute Wahl, und an der Stelle sicherlich schon ein kleiner Steal. Perry Jones vielleicht, ein Freak von einem Athleten, der tief fallen könnte, weil Teams bei ihm viele Fragezeichen haben (Antrieb, Position, etc.) und lieber auf Nummer sicher gehen. Und sonst: Terrence Jones. Austin Rivers. Meyers Leonard. Dion Waiters.


Glaubst du Robinson wird mehr einschlagen als die Morris twins? Das markieff spielen kann hat man ja des Öfteren gesehen. Und was ist deiner Meinung nach das beste was Toronto in der offseason machen kann um mal wieder an den Playoffs zu Kratzen (Marcel)

A: Ja, Robinson ist schon jetzt der bessere NBA-Spieler in meinen Augen. Schneller, athletischer, mit weitaus mehr Durchsetzungsfähigkeit und Potential. Toronto sollte versuchen, ein Paket zu schnüren, das den 8. Pick beinhaltet und das für einen Veteranen auf dem Flügel anbieten. Ein Mann wie Andre Iguodala, der in Philadelphia nach wie vor auf dem Trade Block sitzt, könnte, zusammen mit Jonas Valanciunas, der aus Europa kommt, die Raptors wieder in Playoff-Nähe führen.


Meinst du die timberwolves spielen nächstes Jahr um die Playoffs ? Und welche manschaft war dieses Jahr die größte Überraschung ? Wer spielt nächstes Jahr um die Krone im Osten außer die heats und bulls? (König Chris)

A: Ja, das traue ich den Timberwolves zu. Nicht, dass sie zwingend in die Playoffs kommen. Wenn aber die Schlüsselspieler (Love, Rubio) gesund bleiben, können sie zumindest um Platz acht lange mitspielen, wie Phoenix oder Houston in dieser Saison. Im Osten: Indiana. Boston (wenn die Band zusammen bleibt). New York (wenn die Knicks einen guten Point Guard verpflichten).


Wie sollten die Spurs handeln? Sollten sie jetzt Risiko gehen und sich einen hohen Pick für z.B. Drummond oder Perry Jones traden oder mit ihrer diesjährigen Strategie noch ein bis zwei Jahre fortfahren? (Jonathan)

A: Keiner gibt den Spurs einen hohen Pick für das dort verfügbare Spielermaterial. San Antonio ist bestens aufgestellt. Erstens, weil Duncan zurück kommt und dieser Nukleus wieder um Platz eins im Westen mitspielen kann. Zweitens, weil die Texaner immer ihre Hausaufgaben machen. Schon gewusst, dass die Spurs mit Erazem Lorbek und Nando De Colo zwei der besten Europäer über dem Teich gebunkert haben, die sie jederzeit in die NBA holen könnten? Und es sollte keinen überraschen, wenn sie mit dem 59. Pick wieder so einen Rohdiamanten finden.


Wie weit wären die Lakers gekommen hätte Popovic statt Brown auf der Bank gesessen? (Sieben UndZwanzig)

A: Auch nicht weiter. Das Team ist schlecht zusammen gestellt und hat in dieser Saison so gut gespielt, wie es seine Möglichkeiten eben zugelassen haben. Das Coaching hatte damit nur wenig zu tun.


Damian Lillard, Perry Jones III und Royce White haben überzeugt beim Workout in Chicago. Wer sind die Verlierer des Workouts? Gibt es schon Versprechungen, weil manche Talente nicht mittrainieren (Rivers,Waiters) ?? (Max)

A: Mir nicht unbedingt ersichtlich, warum er dort halbherzig teilgenommen hat, aber Kidd-Gilchrist liess einige Fragen offen und könnte sich selbst dadurch den 2. Pick gekostet haben. Jared Sullinger entpuppte sich als schlechtester Athlet dieser Draft-Klasse, was aber nicht unbedingt eine bahnbrechende Erkenntnis ist. Tony Wroten enttäuschte und könnte damit aus der ersten Runde gerutscht sein. Rivers und Waiters gelten als versprochen, allerdings munkelt man, dass beide von den Suns reserviert wurden - was die Gerüchteküche weiter anheizt.


Mavs können so hoch picken wie seit Jahren nicht mehr...wer wären deiner Meinung nach sinnvolle Picks für Dallas? möglicherweise Rivers oder Marshall? (Torben)

A: Kendall Marshall. Terrence Jones, wenn er an 17 noch verfügbar sein sollte. Insgesamt hängt viel bei den Mavs vom grossen Plan ab. Will man um Titel mitspielen oder einen Neuaufbau? Beides geht nicht.


Wie verstärken sich die Pacers in der Offseason? Vll Eric Gordon - oder ist der Nr1-Pick genug das der in New Orleans bleibt? (Thomas)

A: Über kaum ein Thema wird so emsig spekuliert wie über Gordon's Zukunft. Der Anthony Davis Jackpot hat das Pendel wieder mehr in Richtung New Orleans schwingen lassen, weil EG dort klarer Franchise-Spieler und wichtigste Scoring-Option ist und der Rebuild gerade einen Turbo-Boost erhalten hat. Die Attraktivität der Pacers mit ihrer klaren Linie, klaren Notwendigkeit im Backcourt und der Nähe zu den Conference Finals, sowie der Heimvorteil in Indianapolis, sollten jedoch nicht unterschätzt werden. Wenn Gordon in Louisiana bleibt, werfen die Pacers ihr Auge auf OJ Mayo, Jamal Crawford oder Ray Allen.


Welche beiden Spieler sollte Portland dieses Jahr mit ihren frühen Picks auswählen? (Sie haben glaub ich No. 6 und No. 11 wenn ich recht informiert bin) Welche Baller würden dabei am besten zu ihnen passen? (Guwan)

Wie siehst du die Aussichten der Blazers?Verträge Trades und Draft? (Andre)


A: Die Aussichten der Blazers sind fantastisch, nicht erst seit der Verpflichtung von Neil Olshey als neuem GM. Aldridge und Batum sind perfekte Pfeiler eines neuen Teams, man hat zwei Picks in der Lotterie und fast 30 Millionen $ Platz unter dem Salary Cap. Felton's Deal läuft aus, Crawford macht von seiner Spieleroption nicht Gebrauch und ist ebenfalls weg. Im Draft kann man also ohne Weiteres Gross/Klein oder Klein/Gross ziehen (Drummond/Lillard oder Lillard/Leonard zum Beispiel), in der Free Agency das Augenmerk auf junge Talente oder erfahrene Veteranen legen, die gerne in Portland spielen und den Youngstern unter die Arme greifen. Olshey hat bewiesen, dass er nicht nur im Kleinen exzellente Deals abwickeln, sondern auch die grossen Fische an Land ziehen kann, wenn sich Möglichkeiten eröffnen. Portland ist nur wenige Jahre nach dem Oden-Roy-Fiasko wieder eines der vielversprechendsten jungen Teams der Liga.


Für wie warscheinlich hälst du es, dass CP3 nächstes Jahr, wenn er Free Agent wird, wieder zu den Hornets zurückkehrt? Er hätte ein Team mit Perspektive, zumindest wenn man Gordon hält, zusammen mit Davis, dem 10th Pick etc. Wenn man Ariza loswerden würde und Okafor zum Amnesty Opfer machen würde hätte man aufgrund der Rookieverträge genug Gehalt um ihm einen Maximum Deal zu unterbreiten! Zudem haben die Clippers keinen GM und einen ahnungslosen Coach, wohingegen Monty und Dell Demps von Paul extrem respektiert werden! Was sagst du? (Felix)

A: Nicht viel, du hast schon fast alle Vorzüge einer Rückkehr zu den Hornets exzellent ausgebreitet. Allerdings bezweifle ich, dass Paul zurück nach New Orleans will. Wenn er beschliessen sollte, dass ihm bei den Clippers die Championship-Perspektive fehlt, können mindestens fünf andere Teams seinen Titeldurst besser stillen als die Bees.


Siehst du die Clippers in zwei Jahren wieder in der Lottery? Welches der Lotteryteams wird anstelle der Clippers langfristig zu einem ernsthaften Contender? Bist du auch der BBL Chef? Wenn ja, deine Meinung zum Finale? Und wo wir schon dabei sind: Fiba? Olympia? DBB? Fußball EM? Kleintierzucht? (Felix)

A: Eines haben die letzten 30 Jahre eindrucksvoll bewiesen. Das Potential für monumentale Klogriffe ist bei den Clippers grösser als bei jedem anderen NBA-Club. Man sollte niemals Donald Sterling's Imbezillität unterschätzen. Wenn es jemand zustande bringt, zwei zukünftige Hall of Famer auf einmal zu verlieren, dann er. In den nächsten zwei Jahren sehe ich ausser vielleicht Memphis und den üblichen Verdächtigen (Thunder, Spurs, Lakers) kein anderes Team in der Lage, sich unter die besten zwei im Westen zu schieben. In vier bis fünf Jahren dann vielleicht Denver, Utah, Portland oder New Orleans.