15 Dezember 2012




ISO-Joe (die gute Variante) führte die Brooklyn Nets zu einem 107-105 Double Overtime Sieg gegen die Detroit Pistons mit diesem perfekt ausgeführten Behind-the-Back Fadeaway gegen Tayshaun Prince. Sogar die Berühmtheiten im Barclays Center waren froh, dass sie nicht noch eine Verlängerung mitverfolgen mussten. Der Schwierigkeitsgrad war schon recht hoch, auch weil Prince perfekt verteidigt, aber Johnson hat diese Dinger bekanntermaßen schon seit Jahren drauf. So oft man über ihn und seinen Vertrag motzt, so oft hat er schon für sein Team die Kohlen aus dem Feuer geholt. Es war nicht sein einziger grosser Wurf an diesem Abend: mit 28 Punkten bei 12-22 FG Topscorer der Partie, erzielte Johnson allein in der Verlängerung drei wichtige Körbe nach Isolationen und brachte seine Nets nach vier Heimpleiten in Folge wieder auf die Gewinnerstraße. So ungefähr hatte sich Mikhail Prokhorov das wohl vorgestellt, als er im Sommer seinen Ersatzbank-Sondermüll nach Atlanta abschieben liess...