27 Januar 2014

27. Januar, 2014    @FootLockerEU






Foot Locker präsentiert den #ApprovedHeat Monat Februar

Februar steht vor der Tür, und mit ihm der heißeste Basketball-Monat des Jahres - zumindest für und bei Foot Locker. Einmal im Jahr bringt Foot Locker seine Stores zum Glühen, wenn knapp fünf Wochen lang mehr als 100 Sneaker und Artikel - viele davon exklusiv - in die europäischen Läden kommen. So auch 2014.

Die #ApprovedHeat Kampagne hält dabei für jeden etwas bereit, sowohl für echte Sammler und wahre Sneaker-Connoiseure als auch für diejenigen, die erst seit kurzem Teil dieser Subkultur oder noch völlig grün hinter den Ohren sind. Die Neuauflagen beliebter Modelle aus den 1990ern sollen gerade junge Fans für die Sneaker- und Apparel-Kollektion aus den Häusern Nike, Jordan, Adidas, Reebok und Converse begeistern.

Neben aktuellen Tretern wie den Kobe 8LeBron 11, KD VI, Melo M10 oder Adidas D-Rose sowie All-Star-Apparel von Adidas anlässlich des bevor stehenden Midseason-Klassikers (diesmal in New Orleans), springen vor allem die Exklusives ins Auge, von denen zwischen dem 25. Januar und 28. Februar viele ausschließlich bei Foot Locker zu haben sind. Ein paar Highlights:

Kennern und Nostalgikern wird sicherlich der Reebok Pump Omni Lite bekannt vorkommen - der Schuh, mit dem Dee Brown 1991 zum Slam Dunk Titel in Charlotte flog, nachdem er ihn vorher demonstrativ bis zum Gehtnichtmehr aufgepumpt hatte. Den Omni frischt Reebok anlässlich des 25. Geburtstags von Reebok Pump jetzt mit insgesamt fünf Colorways auf (Omni Lite und Omni Zone u.a. im Celtics, Lakers, Knicks und Bulls Anstrich).

Habt ihr Shawn Kemp und seinen ikonischen Reebok Kamikaze noch in eurem 486er-Zwischenspeicher? Auch der ist am Start, neben der klassischen weiss/schwarz/grünen Sonics-Färbung auch in blau/schwarz (für Orlando, wo Kemp seine Karriere 2003 unrühmlich beendete) und zwei farbenfrohen Varianten, die einmal ans 95er All-Star Game erinnern (Reebok Kamikaze 95 ASG) und einmal in dunklem Kamikaze Voodoo Ton daher kommen - natürlich in Anlehnung ans 14er ASG Mitte Februar in der Voodoo-Hochburg New Orleans.

Die beste Basketball-Oma aller Zeiten? Klar, die Alte von Larry Johnson. 'Grandmama' war nicht nur Kult, sondern revolutionierte damals zusammen mit Converse auch den Performance Sneaker Markt. Foot Locker erweckt Hornets-LJ und seine anmaßende Großmutter mit dem Converse Aero Jam wieder zum Leben. Wie sensationell das ist? In etwa so wie LJs Playoff 4-Punkt-Spiel gegen die Pacers: Johnsons ersten Cons Signature-Schuh (von 1992) gab es in Europa seit den 1990ern nicht mehr offiziell zu kaufen.

Nike packt derweil den Nike Blazer aus, ein 1972 für George 'The Iceman' Gervin konzipierter Old School Treter, droppt anlässlich der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Spanien exklusive 'Road to Spain' Modelle, bringt die federleichten Nike Hyperrev in multiplen Farbausführungen und komplettiert sein beeindruckendes #ApprovedHeat Arsenal mit zahlreichen Jordan Klassikern, darunter der Jordan True Flight, Jordan Flight Strap, Jordan X und der bahnbrechende Jordan III, der erste von Tinker Hatfield designte Air Jordan mit dem legendären Jumpman.

Adidas belebt den Inbegriff des 80er Jahre Big Man Schuhs wieder und katapultiert den Adidas Roundhouse mit drei exklusiven Team-Releases ins neue Millenium. NBA-Fans können zwischen drei Modellen wählen: Brooklyn, Miami und New York. Mehrere neue Colorways des Adidas D-Rose 4.5 und D-Rose 773 runden das Gesamtpaket ab.

Die komplette #ApprovedHeat Kollektion inklusive genauer Release Dates und weiterer Informationen findet ihr auf www.footlocker.eu/approvedheat