11 Februar 2014

Daniel Schlechtriem | 11. Februar, 2014   




Die "January Player of the Month" Award-Sieger der National Basketball Association kennt ihr sicherlich bereits. Normalerweise gehen wir hier nicht immer ganz konform mit den offiziellen Ehrungen, die häufig auf "political correctness" und Marketingmaschen seitens der Liga beruhen - es müssen ja schliesslich ein paar Trikots verkauft werden. Im Januar waren sich aber Liga und Redaktion zur Abwechslung einmal einig. Nicht unisono, denn dafür spielten vor allem im Osten ein paar Typen auf sehr hohem Niveau, aber unter'm Strich dann eben doch: Carmelo Anthony von den New York Knickerbockers und Kevin Durant von den Oklahoma City Thunder sind die #NBACHEF Eastern und Western Conference Spieler für den Monat Januar.



Carmelo Anthony (New York Knicks)
Stats Jan:
28,7 PPG | 9,0 RPG | 3,4 APG | 1,4 SPG | 45,2% FG | 49,4% Dreier | 84,1% FT in 16 gm.
Highlights u.a.:
27 Pts, 12 Reb, 10-20 FG beim Sieg über die Spurs (2.1.)
62 Pts, 13 Reb, 23-35 FG, 10-10 FT beim Sieg über die Bobcats (24.1)
35 Pts, 4 Reb, 5 Ast beim Sieg über die Lakers (26.1.)

Als Knicks-Fan hat man es diese Saison nicht leicht. Wie immer mit großen Erwartungen gestartet, straucheln die Erben von Willis Reed und Pat Ewing jedoch von einer Verlegenheit in die nächste und schaffen es im überschaubaren Osten nicht, sich auf die Playoff-Ränge vorzuarbeiten, obwohl drei ihrer Divisions-Rivalen im Rebuild Modus sind. Gibt es doch mal Lichtblicke im Madison Square Garden, dann sind diese Carmelo Anthony zuzurechnen, der im Januar beinahe ein Double-Double im Schnitt auflegte und fast jeden zweiten Wurf von der Dreierlinie versenkte. Mit seinen 62 Punkten in gerade mal 39 Minuten gegen die Bobcats markierte Anthony einen neuen Rekord im besagten MSG und überholte dabei Bernard King und Kobe Bryant. Nicht die schlechteste Gesellschaft. Melo reißt sich seinen Allerwertesten auf, um die Kniehosenträger irgendwie auf Kurs zu bringen, das würdigt auch die NBAChef Redaktion mit 58% der Stimmen – eine Quote von der alle anderen Knicks höchstens träumen können. 33% entfielen auf Torontos Kyle Lowry, 8% auf Al Jefferson von den Bobcats.

Stimmen-Snippets aus der Redaktion:
"62 Punkte im Garden erzielt und einen neuen Rekord aufgestellt. Der einzige Lichtblick neben einem Rookie in einer Chaosfranchise. Machen wir Melo doch eine Freude für einen starken Januar." 
(Dusan Veljkovic/Cali Kings)

"Im Januar hat Melo mal wieder gezeigt, zu was er zumindest scoring-technisch fähig ist. Der Hauptgrund für meine Nominierung liegt wohl auf der Hand: Die legendäre 62-Punkte-Vorstellung im "Mecca of Basketball" gegen die Bobcats."
(Marc Lange/Lob City Ledger)

"Ein 10 Siege/6 Niederlagen Monat ist zwar nicht erste Sahne, aber Melo tut alles, was in seiner Macht steht - als einziger in New York." 
(Onur Alagöz/Showtime Redux)

"Melo ist die Luxusaktie, deren Marktwert nie mehr so hoch sein wird und die ihren Besitzer sehr glücklich machen könnte - wenn der nur jetzt verkaufen würde, anstatt zu lange zu halten, zu teuer nachzukaufen und irgendwann alles zu verlieren..."
(Sebastian Dumitru)



Kevin Durant (Oklahoma City Thunder)
Stats Jan:
35,9 PPG | 6,1 RPG | 6,1 APG | 1,6 SPG | 54,9% FG | 43,6% Dreier | 89% FT in 16 gm.
Highlights u.a.: 
48 Pts, 7 Reb, 7 Ast, 2 Stl beim Sieg über die Timberwolves (4.1.)
54 Pts, 4 Reb, 6 Ast, 19-28 FG beim Sieg über die Warriors (17.1.)
46 Pts, 5 Reb, 4 Ast, 6-7 3P beim Sieg über die TrailBlazers (21.1.)

Wer auch sonst? Kevin Durant spielt nicht erst seit vergangenem Monat auf einem eigenen Level. Im gesamten Januar legte der 25-Jährige bescheidene zwölf Mal 30 Punkte oder mehr auf, fünf Mal knackte er sogar die 40 Punkte, mit der Krönung seines Career Highs von 54 Punkten gegen die Warriors. Die Thunder sind das Maß der Dinge im Westen – und das liegt bei allem Respekt vor den individuellen Leistungen etwa eines Serge Ibaka oder Reggie Jackson nicht ausschließlich, aber wesentlich an der schlaksigen Nummer 35. Im Januar gewann OKC 13 seiner 17 Spiele, zehn davon in Folge. Von einer Ausnahme abgesehen war KD oder 'Slim Reaper', wie er neuerdings liebevoll genannt wird, wenn er auf dem Feld stand immer der Topscorer seines Teams. Diese Leistungen sind so beeindruckend, dass sich die Redaktion zum ersten Mal in ihrer noch jungen Geschichte zu 100% einig war und jede einzelne Stimme auf den Forward der Thunder fiel.

Stimmen-Snippets aus der Redaktion:
"36 Punkte in knapp 38 Minuten bei fast 55/45/90, dazu mittlerweile Chefverteidiger der Thunder… Sucht Presti schon die Schlucht des sichelförmigen Mondes?"
(Niklas Dahl/Rose Garden Report)

"Was Kevin Durant im Januar aufgelegt hat, erinnert dann doch an einen gewissen MJ23. Wer etwas anderes sagt/schreibt/behauptet - take that: 12-4 Siege, 35,9 Punkte, True Shooting von kranken 68,5% - mehr Allrounding bietet selbst LeBron nicht."
(Clemens Boisseree/Bank of Cuban)

"Mr. Streak zeigt seine Klasse. Auch wenn es nach Blasphemie klingt: Durants unglaubliches Spiel hebt ihn in der MVP Diskussion sogar vor den King."
(Tobi Mannhart/Bär Grizz)

"Durants Januar wird in tausenden von Jahren von zukünftigen Zivilisationen dokumentiert, weil sie in den Gesteinsschichten Nordamerikas Partikel vom Januar 2014 finden, die auf Temperaturschwankungen der Stufe 'Supernova' hindeuten." 
(Roman Schmidt/No Bull)

Weitere Kandidaten

Kyle Lowry
"Sein Offensivrating lag im Jänner bei 123, womit er in der Liga der ganz Großen spielt. Von allen Point Guards in der NBA, die eine Usage Rate von ca. 20% haben, hat nur Chris Paul ein besseres Assist-Turnover Ratio als Lowry."
(Philipp Rück/Brotherly Love)

"Lowry war hauptverantwortlich für 11 Siege der Raptors im Januar und Platz 3 im Osten. Wurde völlig unverdient nicht ins ASG berufen und bekommt deswegen als Trost meine Nominierung zum Spieler des Monats."
(Sebastian Hansen/Thunderstruck)

Al Jefferson
"Der beste Offensiv-Center der Liga entwickelt sich endlich zu einem guten 2-way-Player und hatte einen echten Sahnemonat. 24 Punkte, 11 Rebounds und 2,6 Assists bei fast 54% FG sind sehr gute Werte."
(Wolfgang Stöckl/The Gahden)


Wem hättet ihr für seine Leistungen im Januar den Spieler des Monats Award verliehen? Stimmt ab! (Mehrfachnennungen möglich)


survey tool