01 Juni 2015

1. Juni, 2015  |  Daniel Schlechtriem  @W14Pick


Der Übergang zwischen Postseason und Free Agency ist diesen Sommer sehr fließend. Während in Oakland und Cleveland noch Basketball gespielt wird, treffen Teams und Spieler bereits signifikante Entscheidungen für die kommende Spielzeit. Wie jedes Jahr sind zuerst die Optionen dran. Den ganzen Juni bleibt noch Zeit, die Möglichkeiten abzuwägen.

Diese Liste wird über den Monat aktuell gehalten, am 30.06. leer sein und pünktlich zum 01.07., dem offiziellen Beginn der Free Agency, von der Liste mit allen verfügbaren Spielern ersetzt.



Alle Entscheidungen auf einen Blick:

Jared Dudley zieht seine ETO nicht, bleibt (4,3 Mio. $) bei den Bucks.
Mike Miller zieht seine Option (2,9 Mio. $), bleibt bei den Cavaliers.
Die Lakers ziehen ihre Option auf Jordan Hill (9,0 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Die Warriors ziehen ihre Option (3,8 Mio. $) auf Mareese Speights.
Luol Deng zieht seine Option (10,2 Mio. $), bleibt bei den Heat.
Miamis Dwyane Wade zieht seine Option (16,1 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Kirk Hinrich zieht seine Option (2,9 Mio. $), bleibt bei den Bulls.
Brooklyns Alan Anderson zieht seine Option (1,3 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Die Heat ziehen ihre Option auf Michael Beasley (1,3 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Brooklyns Brook Lopez zieht seine Option (16,7 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Clevelands LeBron James zieht seine Option (21,6 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Roy Hibbert zieht seine Option (15,5 Mio. $), bleibt bei den Pacers.
Brandon Rush zieht seine Option (1,3 Mio. $), bleibt bei den Warriors.
Los Angeles Lakers' Ed Davis zieht seine Option (1,1 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Clevelands J.R. Smith zieht seine Option (6,4 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Indianas David West zieht seine Option (12,6 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Clevelands Kevin Love zieht seine Option (16,7 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Dallas' Monta Ellis zieht seine Option (8,7 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Portlands Arron Afflalo zieht seine Option (7,8 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Die Cavaliers ziehen ihre Option (5,0 Mio. $) auf Timofey Mozgov.
Denvers Jameer Nelson zieht seine Option (2,9 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Brooklyns Thaddeus Young zieht seine ETO (10,2 Mio. $), wird Free Agent.
Washingtons Paul Pierce zieht seine Option (5,5 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Steve Blake zieht seine Option (2,2 Mio. $), bleibt bei den Trail Blazers.
Jeff Green zieht seine Option (9,2 Mio. $), bleibt bei den Grizzlies.
Eric Gordon zieht seine Option (15,5 Mio. $), bleibt bei den Pelicans.
Danny Granger zieht seine Option (2,2 Mio. $), bleibt bei den Suns.
Gerald Henderson zieht seine Option (6,0 Mio. $), bleibt bei den Hornets.
Garrett Temple zieht seine Option (1,1 Mio. $), bleibt bei den Wizards.
Al Jefferson zieht seine Option (13,5 Mio. $), bleibt bei den Hornets.
Die Rockets ziehen ihre Option (4,8 Mio. $) auf Kostas Papanikolaou.
Miamis Goran Dragic zieht seine Option (7,5 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Cartier Martin zieht seine Option (1,3 Mio. $), bleibt bei den Pistons.
Dallas' Al-Farouq Aminu zieht seine Option (1,1 Mio. $) nicht, wird Free Agent.
Chase Budinger zieht seine Option (5,0 Mio. $), bleibt bei den Timberwolves.
Raymond Felton zieht seine Option (4,0 Mio. $), bleibt bei den Mavericks.

LEGENDE

(P) Player Option: Der Spieler hat eine vertragliche Option auf ein weiteres Jahr, kann jedoch entscheiden, diese nicht anzuwenden und zum Unrestricted Free Agent werden.
(T) Team Option: Das Team hat die Option auf ein weiteres Jahr, wenden sie diese nicht an, wird der Spieler zum Unrestricted Free Agent.
(ETO) Early Termination Option: Der Spieler kann frühzeitig aus seinem Vertrag aussteigen und zum Unrestricted Free Agent werden.

WICHTIGE DATEN

30. Juni: Deadline für alle Optionen. Werden diese bis dahin [in manchen Fällen ist ein früheres Datum vertraglich vereinbart] nicht gezogen, ändert sich der Status des Spielers zum Unrestricted Free Agent respektive er bleibt zu alten Konditionen bei seinem Team.
1. Juli: Offizieller Beginn der Free Agency. Teams dürfen ab Mitternacht mit Spielern verhandeln.
10. Juli: Verträge dürfen offiziell abgeschlossen werden.