28 März 2018

28. März, 2018


In genau zwei Wochen endet die Regular Season – dann stehen nicht nur die 16 Playoff-Teilnehmer fest, sondern auch der Fahrplan bis zu den Finals im Juni. In Ost und West sind die ersten beiden Plätze sicher vergeben, direkt dahinter jedoch entbrennt ein intensiver Kampf. In der Eastern Conference geht es nur noch um die Platzierungen. Damit auf den letzten Metern der Überblick nicht verloren geht, serviert die #NBACHEF-Küche eine kompakte Übersicht samt Prognosen.

von DANIEL SCHLECHTRIEM @W14Pick



Cleveland Cavaliers

Tabelle: 44-30, 3. Platz
Form: W-W-W-W-L

Der Preis für die beste Soap Opera der Saison geht definitiv an die Cavaliers – ob es viel mehr als das sein wird liegt einmal mehr einzig an LeBron James. Der König von Cleveland hat zuletzt 2009 eine Playoff-Serie in der Eastern Conference verloren, dieses Jahr stehen die Vorzeichen jedoch so schlecht wie lange nicht. Mehr als Platz drei ist für die Cavs nicht drin, diesen werden sie aufgrund des überschaubaren Restprogramms aber nicht mehr abgeben.

Spielplan: @ Hornets, vs. Pelicans, vs. Mavericks, vs. Raptors, vs. Wizards, @ 76ers, @ Knicks, vs. Knicks
Prognose: 6-2 // 50-32 // 3. Platz



Philadelphia 76ers

Tabelle: 43-30, 4. Platz
Form: W-W-W-W-W

Zum ersten Mal Playoffs seit 2012, zum ersten Mal eine positive Bilanz seit 2005: Der „Process“ trägt Früchte und visiert nun sogar Homecourt in der ersten Runde an. Für die Sixers spricht ein nicht allzu harter Schedule, gegen sie höchstens noch die fehlende Erfahrung der Schlüsselspieler Joel Embiid und Ben Simmons – aber das hat diese bisher nicht von individuellen Top-Leistungen abgehalten. Nachlässigkeiten dürfen sie sich nicht erlauben: Die direkten Verfolger werden nicht locker lassen, das Rennen um Platz vier und damit Heimvorteil in Runde eins wohl erst in der letzten Woche oder gar am finalen Spieltag entschieden.

Spielplan: vs. Knicks, @ Hawks, @ Hornets, vs. Nets, @ Pistons, vs. Cavaliers, vs. Mavericks, @ Hawks, vs. Bucks
Prognose: 6-3 // 49-33 // 4. Platz



Indiana Pacers

Tabelle: 44-31, 5. Platz
Form: W-L-W-W-W

Die wahrscheinlich größte Überraschung der Spielzeit liefern die Pacers, die vor der Saison (auch hier) einhellig zum Lottery-Kandidaten abgestempelt wurden. Stattdessen hat Indiana mit neuer Identität und jugendlichem Elan frühzeitig die Playoffs klar gemacht und sogar noch den vierten Platz in Aussicht. Nach Paul George kräht im Hoosier-State schon lange kein Hahn mehr, die erste gewonnene Playoff-Serie seit 2014 würde eine beeindruckende Saison abrunden.

Spielplan: @ Kings, @ Clippers, @ Nuggets, vs. Warriors, @ Raptors, @ Hornets, vs. Hornets
Prognose: 4-3 // 48-34 // 5. Platz



Washington Wizards

Tabelle: 41-33, 6. Platz
Form: W-L-L-L-W

Die Hauptstädter sahen lange Zeit wie ein klarer Anwärter auf einen der Ränge hinter den erstplatzierten Toronto Raptors und Boston Celtics aus. Seit dem All-Star Break läuft es aber nicht in D.C., auch wegen der Verletzung John Walls fällt die Bilanz eher bescheiden aus. Die Wizards erwartet ein Mix aus sehr leichten und sehr starken Gegnern, die aktuelle Form lässt aber nicht darauf schließen, dass ihnen noch einen Sprung nach oben gelingt. In drei der vier letzten Spielzeiten holte Washington den vierten oder fünften Platz, dafür wird es dieses Jahr nicht reichen.

Spielplan: @ Pistons, vs. Hornets, @ Bulls, @ Rockets, @ Cavaliers, vs. Hawks, vs. Celtics, @ Magic
Prognose: 4-3 // 45-37 // 7. Platz



Miami Heat

Tabelle: 40-35, 7. Platz
Form: W-W-L-L-W

Wieder einmal hat Coach Erik Spoelstra aus wenig sehr viel gemacht und den Schmerz des extrem bitteren Ausscheidens im Vorjahr – die Heat mussten bei gleicher Bilanz den Chicago Bulls wegen des direkten Vergleichs den Vortritt in die Playoffs lassen – gestillt. Dank des recht einfachen Schedules sowie der Rückkehr von Dwyane Wade in die sportliche Heimat ist für Miami sogar noch ein Push auf Rang sechs möglich, der Wade mutmaßlich ein Wiedersehen mit LeBron James in der ersten Playoff-Runde bescheren würde.

Spielplan: vs. Bulls, vs. Nets, vs. Hawks, @ Hawks, @ Knicks, vs. Thunder, vs. Raptors
Prognose: 5-2 // 45-37 // 6. Platz



Milwaukee Bucks

Tabelle: 39-35, 8. Platz
Form: L-L-W-W-L

Der Trainerwechsel von Jason Kidd zu Joe Prunty hat nicht den erhofften Wendepunkt in einer durchwachsenen Saison der jungen Bucks gebracht. Noch immer wird kein anderes Team des Ostens allzu gerne gegen Giannis Antetokounmpo spielen wollen, davon abgesehen sind die Hirsche in dieser Verfassung aber bei weitem keine unüberwindbare Hürde. Für einen echten Endspurt fehlt die Konstanz, stattdessen steht ein Wiedersehen mit dem zu Saisonbeginn getradeten Greg Monroe (Boston Celtics) oder aber mit den Toronto Raptors (2-4 in den ersten Runde 2017) an.

Spielplan: @ Warriors, @ Lakers, @ Nuggets, vs. Celtics, vs. Nets, @ Knicks, vs. Magic, @ 76ers
Prognose: 4-4 // 43-39 // 8. Platz


Prognose der Playoff-Ränge

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.