22 Mai 2021

22. Mai, 2021


Nach gut fünf Monaten regulärem, zuweilen zähem Basketball, ist endlich die beste Zeit des Jahres angebrochen. Nach einem so noch nie dagewesenen Play-In Format geht die beste Basketball-Liga der Welt ab kommendem Wochenende in ihre spannendste Phase: die NBA Playoffs starten. Wir haben bei allen 20 Aspiranten den Schnellcheck gemacht - hier bei den Brooklyn Nets.

von LEON GÖHL @OlajuwonsE | 22. Mai, 2021


Flashback
[48-24, Platz 2 im Osten]
In der Geschichte der NBA wird wohl kaum ein Team eine solche Firepower vorweisen können wie die aktuelle Version der Brooklyn Nets. Mit James Harden, Kevin Durant und Kyrie Irving hat das Team nicht nur einen, nicht zwei, sondern gleich drei elitäre Spieler, die allesamt für sich und andere kreieren können. Das Furchteinflösendste daran ist, dass die drei Superstars erst acht Spiele zusammen bestritten haben. Davon gingen lediglich zwei verloren und Experten streiten sich immer noch darum, wie die Defense funktionieren soll. Gegenfrage: Wie sollen gegnerische Verteidigungen gegen die schiere Offensivkraft der Nets funktionieren?

Star Player
Kevin Durant: Der König ist tot, lang lebe der König! Viele schrieben Durant nach dessen Achillessehnenriss in den Finals 2019 ab. Und KD? Der hätte mit einer minimal besseren Freiwurfquote den "Inner Circle der Stephs" gesprengt, denn bis auf Steph Curry, Steve Nash und Steve Kerr hat noch keiner das Kunststück vollbracht, über eine Saison 50-45-90 aufzulegen. Läppische 1,8% hinderten KD an diesem Kunststück und kaum jemand spricht darüber, wie gut dieser Mann immer noch spielt. Niemand kann ihn verteidigen. Ach ja, verteidigen. Das kann KD auch noch ganz gut. Wenn man gerne wettet, eine Wette sollte definitiv diesen Mann als Finals MVP beinhalten. 

X-Faktor
James Harden: Ja, Irving hat hier Argumente, doch Harden wird Zeit seiner Karriere unterschätzt. Zumindest was seine basketballerischen Qualitäten betrifft. Witze wie "es gibt nur einen Ball" hat er in dieser Saison ad acta gelegt und seine Fähigkeiten als Point Guard mal wieder nachdrücklich unter Beweis gestellt. Wie Harden gegnerische Verteidigungen liest und seziert, sucht seinesgleichen. Ach ja, nebenbei ist 'The Beard' auch noch der beste Scorer der vergangenen sechs Jahre. Einen solchen Spieler als "2. Option" sein eigen zu nennen, sollte angsteinflößend sein. 

Calling The Shots
Steve Nash: Steve Nash nach seiner Rookie Season als Head Coach zu beurteilen fällt mir ungemein schwer. Ja, er hat die beste Winning-% der Nets Historie und ja, er hat die Nets zu 42 Siegen größtenteils ohne seine Big 3 geführt. Inwiefern das allein sein Verdienst war, sei mal anzuzweifeln, bedenkt man, wen er sonst noch in seinem Coaching Staff hat. Eines muss man ihm jedoch hoch anrechnen: er hat es geschafft, dass man kein Murren von Seiten der Stars gehört hat und auch ein Irving bereitwillig in die Rolle des "Shooting Guards" gerückt ist. Hält er die Chemie intern bis in den Juli, dürfte er alles richtig gemacht haben.

Good News
+ Pünktlich zur Postseason meldeten sich alle Stars zurück
+ 'Pick your poison' bekommt in Brooklyn eine neue Bedeutung für die Gegner: Harden, Durant, Kyrie - pick your poison!
+ trotz aller Qualität wird der Titel nicht automatisch vorausgesetzt. Der Druck liegt bei anderen.

Bad News
- Noch nie wurde ein Team Champion, das Platz 23 im Defensiv-Rating belegt hat 
- Was passiert, wenn es plötzlich nicht mehr läuft? Kommen teaminterne/hierarchische Probleme zum Vorschein? 
- Hinter den drei Stars ist die Rotation etwas dünn. Können Gegner dies ausnutzen, könnte es schwieriger werden als gedacht 

Playoff-Rotation
Harden - Irving - Harris - Durant - Claxton
Brown - Shamet - Green - Griffin - Jordan

Winning Formula
"Machst du zwei, mache ich drei". So leicht wird es zwar nicht ganz werden, doch die Quoten von Joe Harris, Durant und Irving ließen dies vermuten. In den Playoffs bedarf es halbwegs vernünftiger Defense. Die kann Brooklyn, wenn es will. Offensiv wird es vermutlich auf die ein oder andere Weise funktionieren, weil endlos Qualität da ist. Aber eigentlich gilt immer "Defense wins Championships". Kann Brooklyn diese Selbstverständlichkeit aufheben?

Scouting Report 
Brooklyn ist zu knacken, wenn sie defensiv pausenlos attackiert und dadurch ermüdet werden. Das raubt ihnen zwar nicht ihre eigene Offensive, denn dafür ist dieses Team vorne zu explosiv, aber wenn Irving und Harden mürbe gemacht werden, ist der Angriffsmotor zumindest gebremst. Die Big Man Position ist die Schwachstelle, hier müssen Gegner so aggressiv wie möglich nach Punkten jagen - ebenso wie Mismatches in der Nets-Defense, die immer wieder entstehen.

Der Pick
Ladies and Gentlemen, your 2021 NBA Champion: the Brooklyn Nets! Viel Spaß bei den Playoffs.